Kerstin Söderblom über ihr Leben als lesbische Pfarrerin

Shownotes

Seit über 25 Jahren lebt Kerstin Söderblom offen lesbisch als Theologin, Pfarrerin und queere Aktivistin. Zusammen mit den Ehrenamtlichen der Ev. Studierendengemeinde Mainz arbeitet sie ökumenisch, queer-freundlich und lebensnah. Ihre Doktorarbeit schrieb sie zu der Bedeutung von christlicher Religion in den Lebensgeschichten lesbischer Frauen. Zur Zeit arbeitet sie zur queer-sensiblen Seelsorge.

In dieser Folge erzählt sie uns außerdem von ihrem Lebensweg als lesbische Frau und wie es war mit ihrer Partnerin im Pfarrhaus zu wohnen. Ein Zusammenspiel von privatem und beruflichen!

Folgt uns gerne auf Instagram oder Facebook (@queerimpfarrhaus) für weitere Informationen zum Projekt und abonniert unseren Podcast, um keine Folgen mehr zu verpassen. Wir freuen uns jederzeit über konstruktive Bewertungen!

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.